Welcome!

@CloudExpo Authors: Pat Romanski, Zakia Bouachraoui, Elizabeth White, Yeshim Deniz, William Schmarzo

News Feed Item

Gemalto, Yokosuka Telecom Research Park, Fujitsu Ten und Ertico richten erstes eCall-Testcenter in Japan ein

Gemalto (Euronext NL 0000400653 GTO), der Weltmarktführer in digitaler Sicherheit, gab heute seine Zusammenarbeit mit Yokosuka Telecom Research Park, Inc. (YRP), FUJITSU TEN, einem führenden Entwickler hochmoderner Sicherheitssysteme, und ERTICO bekannt. Die Unternehmen richten das erste eCall-Testcenter Japans ein, um globalen Automobilherstellern bei der Erfüllung der neuen Notrufsystemnormen der Europäischen Union (EU) zu helfen. Gemalto wird dazu seine branchenführenden Cinterion® M2M-Automobilmodule (Machine-to-Machine) und MIMs (Machine Identification Modules) liefern, welche die Kommunikation und GPS-Ortung in allen Testszenarien möglich machen. In dieser ersten eCall-Anlage außerhalb Europas können japanische Automobilhersteller ihre für den EU-Markt bestimmten Lösungen im eigenen Land testen.

Der europaweite eCall-Dienst auf der Grundlage der Notrufnummer 112 ist darauf ausgelegt, die Reaktionszeit von Rettungsdiensten zu beschleunigen. Als ein interoperables M2M-System versetzt er Fahrzeuge (und deren Insassen) in die Lage, bei einem Verkehrsunfall automatisch Hilfe anzufordern. Der Prüfstand von FUJITSU TEN und YRP ist mit IVS-Einheiten (In Vehicle System) ausgestattet, welche die eCall-konforme Gemalto-Technologie nutzen. Diese hat sich bereits in Europa bewährt und in europäischen Testanwendungen als standardkonform erwiesen. Sobald Airbags oder andere Fahrzeugsensoren ausgelöst werden, stellt ein Kfz-MIM von Gemalto sofort eine sichere Netzverbindung her und ein Cinterion-M2M-Fahrzeugmodul setzt einen standardisierten Sprachanruf an die nächstgelegene Notrufzentrale über die Rufnummer 112 ab. Das System übermittelt der Notrufzentrale automatisch wichtige Lageinformationen, unter anderem präzise Angaben zum Unfallort, einen Zeitstempel und die Fahrzeugidentifizierungsnummer (VIN), damit deren Personal die notwendigen Maßnahmen in Echtzeit einleitet. Gegebenenfalls kann das System auch manuell von einem Insassen aktiviert werden. Dieses Testcenter gestaltet die Erprobungsverfahren deutlich einfacher. Es ist mit Japans einzigem exklusivem eCall-2G-Mobilfunknetz ausgestattet, das die europäischen Mobilfunknetze simuliert.

„Gemalto, ein ERTICO-Partner, war maßgeblich an der Einrichtung des YRP-Testcenters beteiligt und hat den europaweiten Piloteinsatz der 112- eCall-Lösungen ermöglicht“, sagte Hermann Meyer, CEO ERTICO - ITS Europe. „Mit seiner Fachkompetenz und hochmodernen Technologie hilft Gemalto der gesamten Lieferkette der Automobilbranche bei der Erfüllung der Auflage, bis zum Jahr 2015 alle neuen Pkw und leichten Nutzfahrzeuge in der Europäischen Union mit dem eCall-System kompatibel zu machen.“

„Mit der Einrichtung eines lokalen Testcenters für die eCall-Technologie optimieren Gemalto und seine Partner die Produktion und verhelfen globalen Automobilherstellern zu erheblichen Zeit- und Kosteneinsparungen“, sagte Marcel Visser, VP Automotive von Gemalto. „Die zukunftsweisenden Module und MIMs von Gemalto sind nach ISO/TS 16949 zertifiziert. Dadurch fällt es den Automobilherstellern leichter, die strengen Branchenanforderungen an Qualität und Rückverfolgbarkeit während der Lebensdauer eines Fahrzeugs zu erfüllen. Wir sind stolz, mithilfe digitaler Sicherheitssysteme zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und des Alltags beizutragen.“

Cinterion® ist eine eingetragene Marke der Gemalto GmbH in verschiedenen Ländern.

Über Gemalto

Gemalto (Euronext NL 0000400653 GTO) ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit. Das Unternehmen erzielte 2011 einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro. Gemalto beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter in insgesamt 74 Niederlassungen und 14 Forschungs- und Service-Zentren in 43 Ländern.

Gemalto ist ein integraler Bestandteil der entstehenden digitalen Gesellschaft. Milliarden von Menschen weltweit wollen heute überall, jederzeit und uneingeschränkt kommunizieren, reisen, einkaufen, Bankgeschäfte erledigen, unterhalten werden oder arbeiten – und das so einfach, angenehm und sicher wie möglich. Gemalto erfüllt die wachsenden Anforderungen an individuelle mobile Serviceleistungen, Identitätsschutz, sichere Zahlungslösungen, authentifizierte Onlinedienste, Zugang zu Cloud-Computing, moderne Transportlösungen, M2M-Kommunikationslösungen sowie elektronische Gesundheits- und Behördendienste.

Gemalto entwickelt sichere Softwarelösungen zur Ausführung auf vertrauenswürdigen Geräten, die das Unternehmen selbst entwickelt, konzipiert und personalisiert. Während des gesamten Lebenszyklus verwaltet Gemalto diese Geräte, die darauf enthaltenen vertraulichen Daten sowie die ermöglichten Services. Durch kontinuierliche Innovationen ermöglicht es Gemalto seinen Kunden, attraktive Angebote für das digitale Leben zu machen. Die Endanwender profitieren vom Komfort und der Sicherheit dieser Lösungen.

Da immer mehr Menschen die Software und die sicheren Geräte von Gemalto nutzen erzielt das Unternehmen hohe Wachstumszahlen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gemalto.com, www.justaskgemalto.com, blog.gemalto.com oder folgen Sie uns auf @gemalto.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

CloudEXPO Stories
Organizations planning enterprise data center consolidation and modernization projects are faced with a challenging, costly reality. Requirements to deploy modern, cloud-native applications simultaneously with traditional client/server applications are almost impossible to achieve with hardware-centric enterprise infrastructure. Compute and network infrastructure are fast moving down a software-defined path, but storage has been a laggard. Until now.
Adding public cloud resources to an existing application can be a daunting process. The tools that you currently use to manage the software and hardware outside the cloud aren’t always the best tools to efficiently grow into the cloud. All of the major configuration management tools have cloud orchestration plugins that can be leveraged, but there are also cloud-native tools that can dramatically improve the efficiency of managing your application lifecycle. In his session at 18th Cloud Expo, Alex Lovell-Troy, Director of Solutions Engineering at Pythian, presented a roadmap that can be leveraged by any organization to plan, analyze, evaluate, and execute on moving from configuration management tools to cloud orchestration tools. He also addressed the three major cloud vendors as well as some tools that will work with any cloud.
Extreme Computing is the ability to leverage highly performant infrastructure and software to accelerate Big Data, machine learning, HPC, and Enterprise applications. High IOPS Storage, low-latency networks, in-memory databases, GPUs and other parallel accelerators are being used to achieve faster results and help businesses make better decisions. In his session at 18th Cloud Expo, Michael O'Neill, Strategic Business Development at NVIDIA, focused on some of the unique ways extreme computing is being used on IBM Cloud, Amazon, and Microsoft Azure and how to gain access to these resources in the cloud... for FREE!
Digital transformation has increased the pace of business creating a productivity divide between the technology haves and have nots. Managing financial information on spreadsheets and piecing together insight from numerous disconnected systems is no longer an option. Rapid market changes and aggressive competition are motivating business leaders to reevaluate legacy technology investments in search of modern technologies to achieve greater agility, reduced costs and organizational efficiencies. In this session, learn how today's business leaders are managing finance in the cloud and the essential steps required to get on the right path to creating an agile, efficient and future-ready business.
CI/CD is conceptually straightforward, yet often technically intricate to implement since it requires time and opportunities to develop intimate understanding on not only DevOps processes and operations, but likely product integrations with multiple platforms. This session intends to bridge the gap by offering an intense learning experience while witnessing the processes and operations to build from zero to a simple, yet functional CI/CD pipeline integrated with Jenkins, Github, Docker and Azure.