Welcome!

Cloud Expo Authors: Carmen Gonzalez, Pat Romanski, Elizabeth White, Liz McMillan, Victoria Livschitz

News Feed Item

Digital River schließt Übernahme von LML Payment Systems ab

Digital River, Inc. (NASDAQ: DRIV), die Experten für Umsatzwachstum im globalen Cloud Commerce, gab den Abschluss der zuvor angekündigten Übernahme von LML Payment Systems Inc. (NASDAQ: LMLP) bekannt. Der Kauf wurde ausschließlich mit Barmitteln bestritten. LML Payment Systems mit Sitz in Vancouver in der kanadischen Provinz British Columbia ist ein führender Anbieter von elektronischen Zahlungsabwicklungs-, Risikomanagement- und Authentifizierungsdiensten. Digital River hatte am 24. September 2012 den Abschluss einer endgültigen Vereinbarung zur Übernahme von LML Payment Systems bekannt gegeben.

Die Akquisition vereint zwei sich ergänzende, auf Bezahlvorgänge ohne Kartenvorlage („Card-not-Present“) spezialisierte Unternehmen und ermöglicht Digital River damit, größeren finanziellen Nutzen aus seinem weltweiten Erfolg im Bereich der Abwicklung von Online-Zahlungen zu ziehen. Gemeinsam werden die beiden Unternehmen weltweit Online-Transaktionen in Höhe von über 20 Mrd. US-Dollar für Zehntausende von Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen abwickeln, darunter die Sektoren Software, Unterhaltungselektronik, öffentliche Dienste, Veranstaltungsregistrierung und mobile Zahlungen. Es wird erwartet, dass sich die Übernahme ertragssteigernd auf die Gewinne von Digital River im Finanzjahr 2013 auswirken wird.

„Seit mehr als 15 Jahren nutzen einige der weltweit führenden Markenunternehmen die Dienste von Digital River für die Abwicklung ihres Online-Zahlungsverkehrs auf globaler Ebene“, so Tom Donnelly, President und COO von Digital River. „Der Abschluss dieser Übernahme zeigt erneut, dass wir uns beständig für eine Ausweitung unserer Zahlungsdienste einsetzen. Wir haben den uneingeschränkten Vorsatz, mithilfe dieser Übernahme unserem zusammengelegten Kundenstamm neue Funktionen und weitere Möglichkeiten zur Umsatzsteigerung in einer breiteren Palette von vertikalen und räumlichen Märkten anzubieten.”

„Wir sind der Überzeugung, dass diese Übernahme einen Mehrwert für die Aktionäre von Digital River und die Kunden unserer neu zusammengeschlossenen Unternehmen schafft“, ergänzte Souheil Badran, Senior Vice President und General Manager, Digital River World Payments. „Mit der Erweiterung um LML Payment Systems wird die branchenführende Position unserer World Payments-Lösung weiter gefestigt.”

Auf einer am 7. Januar 2013 abgehaltenen Versammlung stimmten die Aktionäre von LML Payment Systems der Übernahme zu. Nach Erfüllung der geltenden aufsichtsrechtlichen Vorschriften erfolgte am 10. Januar 2013 der formelle Abschluss der Akquisition. Mit erfolgter Übernahme erwarb Digital River den indirekten Besitz an 28.246.684 Stammaktien von LML Payment Systems, der 100% der ausgegebenen und in Umlauf befindlichen Stammaktien von LML Payment Systems entspricht. Parallel zum Abschluss der Transaktion wurde LML Payment Systems mit einem Tochterunternehmen von Digital River fusioniert. Das aus der Fusion entstandene Unternehmen wird unter dem Namen “LML Payment Systems Inc.” weiter operieren. Mit erfolgtem Abschluss der Übernahme wurde der Handel mit Aktien von LML Payment Systems dauerhaft eingestellt. Die Aktionäre von LML Payment Systems erhalten für ihre Aktien 3,45 Dollar pro Aktie.

Über LML Payment Systems Inc.

LML Payment Systems Inc. agiert über seine kanadische Tochtergesellschaft Beanstream Internet Commerce Inc. und durch die US-amerikanischen Tochtergesellschaften Beanstream Internet Commerce Corp und LML Payment Systems Corp. als führender Anbieter von Zahlungslösungen sowohl für den E-Commerce-Sektor als auch für traditionelle Geschäftsformen. Das Unternehmen bietet Kreditkartenabwicklungen, Online-Debit-Bezahlverfahren, elektronischen Zahlungsverkehr, automatische Clearinghouse-Zahlungsabwicklung und Authentifizierungsdienste sowie Weiterleitung ausgewählter Transaktionen an Drittverarbeiter und Banken zum Zwecke der Autorisierung und Abrechnung. Weitere Informationen über LML Payment Systems finden Sie unter www.lmlpayment.com.

Über Digital River, Inc.

Digital River, Inc., die Experten für Umsatzwachstum im globalen Cloud Commerce, entwickeln und betreuen Onlinegeschäfte für Software- und Spieleanbieter, Hersteller von Unterhaltungselektronik, Distributoren, Online-Händler und Affiliate-Partner. Die mehrkanalige Commerce-Lösung des Unternehmens, die sowohl direkte als auch indirekte Verkäufe unterstützt, hilft Unternehmen aller Größen bei der Maximierung ihrer Online-Umsätze und der Reduktion der Kosten und Risiken, die mit dem Betrieb einer globalen Commerce-Lösung verbunden sind. Die umfassende Plattform des Unternehmens bietet Webseiten-Entwicklung und Hosting, Bestellmanagement, globale Zahlungsmöglichkeiten, cloud-basierte Abonnements, Betrugsmanagement, Exportbeschränkungen, Steuermanagement, physische und digitale Produktauslieferung, mehrsprachigen Kundenservice, hochentwickeltes Reporting sowie strategische Marketing-Serviceleistungen.

Digital River wurde 1994 gegründet, hat seinen Hauptsitz in Minneapolis mit weiteren Niederlassungen in den USA, in Asien, Europa und Südamerika. Weitere Einzelheiten über Digital River, erfahren Sie auf der Webseite des Unternehmens, über Twitter oder telefonisch unter +1 952-253-1234.

Digital River ist eine registrierte Handelsmarke von Digital River, Inc. Alle anderen Handelsmarken und registrierten Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Zusätzlich zu den hierin enthaltenen historischen Tatsachen enthält diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind durch Wörter wie "glaubt", "beabsichtigt", "erwartet" und ähnliche Ausdrücke gekennzeichnet. Solche zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von Digital River, aber auch die der gesamten Branche, erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen ausgedrückten oder implizierten künftigen Ergebnissen, Leistungen und Erfolgen abweichen. Zu diesen Risiken und Ungewissheiten gehören unter anderem: die Auswirkungen der Transaktion auf die Beziehungen zu Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern, die Finanzergebnisse von Digital River und LML Payment Systems nach Abschluss der geplanten Transaktion, die Fähigkeit, die Geschäfte von Digital River und LML Payment Systems erfolgreich zu integrieren, die Fähigkeit, die prognostizierten Vorteile der geplanten Transaktion (einschließlich der zu erwartenden Kosteneinsparungen und weiterer Synergien) zu verwirklichen, das Risiko, dass die zu erwartenden Vorteile der Transaktion längere Zeit für ihre Verwirklichung benötigen als geplant sowie andere Risiken, wie beispielsweise die Variabilität der Betriebsergebnisse von Digital River und LML Payment Systems und der Wettbewerb im E-Commerce- und Payment-Sektor. Zusätzliche Informationen über andere Risikofaktoren sind in den jüngsten Jahresberichten der Parteien auf Formular 10-K, den nachfolgenden Quartalsberichten auf Formular 10-Q und den aktuellen Berichten auf Formular 8-K sowie anderen bei der SEC eingereichten Dokumenten erhältlich.

Viele dieser Risiken, Ungewissheiten und Annahmen unterliegen nicht unserer Kontrolle oder können von uns nicht vorhergesagt werden. Aufgrund dieser Risiken, Ungewissheiten und Annahmen sollten Sie sich nicht über Gebühr auf derartige zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Darüber hinaus gelten zukunftsgerichtete Aussagen nur zu dem Datum ihrer Bekanntgabe und Digital River und LML Payment Systems unterliegen keiner Verpflichtung zur öffentlichen Aktualisierung oder Korrektur der zukunftsgerichteten Aussagen aufgrund von Ereignissen oder Umständen, die nach dem Datum dieser Pressemitteilung eintreten. Alle nachfolgenden zukunftsgerichteten Aussagen in schriftlicher oder mündlicher Form in Zusammenhang mit Digital River oder LML Payment Systems, der geplanten Transaktion oder anderen Angelegenheiten, die Digital River oder LML Payment Systems oder in ihrem Namen handelnden Personen zugeschrieben werden können, fallen ausdrücklich und in vollem Umfang unter die zuvor ausgeführten Warnhinweise.

Digital River ist eine registrierte Handelsmarke von Digital River, Inc. Alle anderen Handelsmarken und registrierten Handelsmarken sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird (Englisch), ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

@CloudExpo Stories
The 3rd International Internet of @ThingsExpo, co-located with the 16th International Cloud Expo - to be held June 9-11, 2015, at the Javits Center in New York City, NY - announces that its Call for Papers is now open. The Internet of Things (IoT) is the biggest idea since the creation of the Worldwide Web more than 20 years ago.
"We help companies that are using a lot of Software as a Service. We help companies manage and gain visibility into what people are using inside the company and decide to secure them or use standards to lock down or to embrace the adoption of SaaS inside the company," explained Scott Kriz, Co-founder and CEO of Bitium, in this SYS-CON.tv interview at 15th Cloud Expo, held Nov 4–6, 2014, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA.
15th Cloud Expo, which took place Nov. 4-6, 2014, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA, expanded the conference content of @ThingsExpo, Big Data Expo, and DevOps Summit to include two developer events. IBM held a Bluemix Developer Playground on November 5 and ElasticBox held a Hackathon on November 6. Both events took place on the expo floor. The Bluemix Developer Playground, for developers of all levels, highlighted the ease of use of Bluemix, its services and functionalit...
The 4th International DevOps Summit, co-located with16th International Cloud Expo – being held June 9-11, 2015, at the Javits Center in New York City, NY – announces that its Call for Papers is now open. Born out of proven success in agile development, cloud computing, and process automation, DevOps is a macro trend you cannot afford to miss. From showcase success stories from early adopters and web-scale businesses, DevOps is expanding to organizations of all sizes, including the world's large...
Some developers believe that monitoring is a function of the operations team. Some operations teams firmly believe that monitoring the systems they maintain is sufficient to run the business successfully. Most of them are wrong. The complexity of today's applications have gone far and beyond the capabilities of "traditional" system-level monitoring tools and approaches and requires much broader knowledge of business and applications as a whole. The goal of DevOps is to connect all aspects of app...
SAP is delivering break-through innovation combined with fantastic user experience powered by the market-leading in-memory technology, SAP HANA. In his General Session at 15th Cloud Expo, Thorsten Leiduck, VP ISVs & Digital Commerce, SAP, discussed how SAP and partners provide cloud and hybrid cloud solutions as well as real-time Big Data offerings that help companies of all sizes and industries run better. SAP launched an application challenge to award the most innovative SAP HANA and SAP HANA...
When an enterprise builds a hybrid IaaS cloud connecting its data center to one or more public clouds, security is often a major topic along with the other challenges involved. Security is closely intertwined with the networking choices made for the hybrid cloud. Traditional networking approaches for building a hybrid cloud try to kludge together the enterprise infrastructure with the public cloud. Consequently this approach requires risky, deep "surgery" including changes to firewalls, subnets...
Want to enable self-service provisioning of application environments in minutes that mirror production? Can you automatically provide rich data with code-level detail back to the developers when issues occur in production? In his session at DevOps Summit, David Tesar, Microsoft Technical Evangelist on Microsoft Azure and DevOps, will discuss how to accomplish this and more utilizing technologies such as Microsoft Azure, Visual Studio online, and Application Insights in this demo-heavy session.
DevOps is all about agility. However, you don't want to be on a high-speed bus to nowhere. The right DevOps approach controls velocity with a tight feedback loop that not only consists of operational data but also incorporates business context. With a business context in the decision making, the right business priorities are incorporated, which results in a higher value creation. In his session at DevOps Summit, Todd Rader, Solutions Architect at AppDynamics, discussed key monitoring techniques...
Cultural, regulatory, environmental, political and economic (CREPE) conditions over the past decade are creating cross-industry solution spaces that require processes and technologies from both the Internet of Things (IoT), and Data Management and Analytics (DMA). These solution spaces are evolving into Sensor Analytics Ecosystems (SAE) that represent significant new opportunities for organizations of all types. Public Utilities throughout the world, providing electricity, natural gas and water,...
The security devil is always in the details of the attack: the ones you've endured, the ones you prepare yourself to fend off, and the ones that, you fear, will catch you completely unaware and defenseless. The Internet of Things (IoT) is nothing if not an endless proliferation of details. It's the vision of a world in which continuous Internet connectivity and addressability is embedded into a growing range of human artifacts, into the natural world, and even into our smartphones, appliances, a...
How do APIs and IoT relate? The answer is not as simple as merely adding an API on top of a dumb device, but rather about understanding the architectural patterns for implementing an IoT fabric. There are typically two or three trends: Exposing the device to a management framework Exposing that management framework to a business centric logic Exposing that business layer and data to end users. This last trend is the IoT stack, which involves a new shift in the separation of what stuff happe...
The Internet of Things is tied together with a thin strand that is known as time. Coincidentally, at the core of nearly all data analytics is a timestamp. When working with time series data there are a few core principles that everyone should consider, especially across datasets where time is the common boundary. In his session at Internet of @ThingsExpo, Jim Scott, Director of Enterprise Strategy & Architecture at MapR Technologies, discussed single-value, geo-spatial, and log time series dat...
An entirely new security model is needed for the Internet of Things, or is it? Can we save some old and tested controls for this new and different environment? In his session at @ThingsExpo, New York's at the Javits Center, Davi Ottenheimer, EMC Senior Director of Trust, reviewed hands-on lessons with IoT devices and reveal a new risk balance you might not expect. Davi Ottenheimer, EMC Senior Director of Trust, has more than nineteen years' experience managing global security operations and asse...
The Internet of Things will greatly expand the opportunities for data collection and new business models driven off of that data. In her session at @ThingsExpo, Esmeralda Swartz, CMO of MetraTech, discussed how for this to be effective you not only need to have infrastructure and operational models capable of utilizing this new phenomenon, but increasingly service providers will need to convince a skeptical public to participate. Get ready to show them the money!
SYS-CON Media announced that Centrify, a provider of unified identity management across cloud, mobile and data center environments that delivers single sign-on (SSO) for users and a simplified identity infrastructure for IT, has launched an ad campaign on Cloud Computing Journal. The ads focus on security: how an organization can successfully control privilege for all of the organization’s identities to mitigate identity-related risk without slowing down the business, and how Centrify provides ...
The Internet of Things will put IT to its ultimate test by creating infinite new opportunities to digitize products and services, generate and analyze new data to improve customer satisfaction, and discover new ways to gain a competitive advantage across nearly every industry. In order to help corporate business units to capitalize on the rapidly evolving IoT opportunities, IT must stand up to a new set of challenges. In his session at @ThingsExpo, Jeff Kaplan, Managing Director of THINKstrateg...
"SAP had made a big transition into the cloud as we believe it has significant value for our customers, drives innovation and is easy to consume. When you look at the SAP portfolio, SAP HANA is the underlying platform and it powers all of our platforms and all of our analytics," explained Thorsten Leiduck, VP ISVs & Digital Commerce at SAP, in this SYS-CON.tv interview at 15th Cloud Expo, held Nov 4-6, 2014, at the Santa Clara Convention Center in Santa Clara, CA.
One of the biggest challenges when developing connected devices is identifying user value and delivering it through successful user experiences. In his session at Internet of @ThingsExpo, Mike Kuniavsky, Principal Scientist, Innovation Services at PARC, described an IoT-specific approach to user experience design that combines approaches from interaction design, industrial design and service design to create experiences that go beyond simple connected gadgets to create lasting, multi-device exp...
Enthusiasm for the Internet of Things has reached an all-time high. In 2013 alone, venture capitalists spent more than $1 billion dollars investing in the IoT space. With "smart" appliances and devices, IoT covers wearable smart devices, cloud services to hardware companies. Nest, a Google company, detects temperatures inside homes and automatically adjusts it by tracking its user's habit. These technologies are quickly developing and with it come challenges such as bridging infrastructure gaps,...