Welcome!

@CloudExpo Authors: Zakia Bouachraoui, Liz McMillan, Yeshim Deniz, Jason Bloomberg, Pat Romanski

News Feed Item

Gemalto verhilft Audi zu branchenweit erstem Infotainmentsystem mit Embedded-4G-LTE-Technologie

Gemalto, das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit, stattet das LTE-Infotainmentsystem von Audi mit seinen für den Automotive-Markt konzipierten Cinterion® Mobilfunkmodulen aus. Audi wird seine optimierten Services unter dem Namen Audi-Connect in Fahrzeugen der A3-Reihe anbieten. Mit den 4G-LTE-Diensten erhalten sowohl der Fahrer als auch seine Insassen ein attraktives Infotainmentangebot. Die Services greifen auf eine High-Speed-Mobilfunkverbindung zurück und beinhalten moderne Leistungsmerkmale wie einen mobilen Wi-Fi-Hotspot, Internetradio, Web-Services und ein optimiertes Navigationssystem.

Die Gemalto-unterstützten, LTE-fähigen Audi-Connect-Dienste erlauben Anwendern Sprach- und Datendienste gleichzeitig zu nutzen. Darüber hinaus bietet die Lösung eine optimierte Navigation mit Bildern auf Straßenebene, die dem PKW digital zugespielt werden und damit immer auf dem neuesten Stand sind. Zudem können Anwender über die Dienste Multimedia-Streaming und -Downloads durchführen und erhalten einen mobilen Wi-Fi-Hotspot für bis zu acht Geräte. Die von der Lösung unterstützten Infotainment-Dienste versuchen zunächst auf eine High-Speed-4G-LTE-Verbindung zurückzugreifen. Sollte ein entsprechendes Mobilfunknetz nicht verfügbar sein, wird das 3G-Netz verwendet. Dadurch sind unterwegs die gleichen hohen Datenraten möglich, wie sie Anwender aus dem Büro oder zuhause von modernen Internetanschlüssen gewohnt sind. Gemalto hat seine führende Cinterion-Automotive-M2M-Technologie so entwickelt, dass sie auch unter den herausfordernden Einsatzbedingungen im Automobil eine bestmögliche Leistung bietet. In der speziell von Gemalto für Audi entwickelten Lösung wurde die consumer-orientierte LTE-Technologie so angepasst, dass sie auch harte, industrielle und für die Automobilbranche typische Anforderungen erfüllt.

„Wir vertrauen den marktführenden Cinterion-Produkten von Gemalto seit mehr als einem Jahrzehnt", sagt Ricky Hudi, Chief Executive Engineer of Electrics/Electronics bei Audi. „Grund dafür sind das unschlagbare Fachwissen und die außergewöhnlich hohen Qualitätsstandards, die sich in den Lösungen wiederfinden. Mit ihnen kann Audi seinen anspruchsvollen Autofahrern mobile Dienste der nächsten Generation bieten und seine Vision eines ganzheitlich verbundenen Fahrzeugs verwirklichen. Die skalierbare M2M-Automotive-Lösung von Gemalto erlaubt uns, nahtlos und schnell von 3G zu LTE zu migrieren. Dadurch können wir Kunden ein schnelleres, dynamischeres Produkt bieten, das unserem Innovationsbestreben entspricht.”

„Gemalto ist Spitzenreiter - sowohl bei der Entwicklung von LTE- als auch Automotive-M2M-Technologie", sagt Norbert Muhrer, Senior Vice President bei Gemalto M2M. „Wir bieten die branchenweit erste Lösung für LTE, die in Fahrzeuge eingebettet werden kann. Diese innovative, höchst robuste und zuverlässige Technik ermöglicht langjährigen Partnern wie Audi die Vorteile eines Branchen-Pioniers voll auszuschöpfen. 4G ist die Voraussetzung, um Breitband und Echtzeit-Services zu ermöglichen und so Kunden von Automobilherstellern unterwegs ein komplett neues Infotainment-Erlebnis zu bieten."

Über Gemalto

Gemalto (Euronext NL 0000400653 GTO) ist das weltweit führende Unternehmen auf dem Gebiet der digitalen Sicherheit. Das Unternehmen erzielte 2011 einen Jahresumsatz von 2 Milliarden Euro. Gemalto beschäftigt über 10.000 Mitarbeiter in insgesamt 74 Niederlassungen und 14 Forschungs- und Service-Zentren in 43 Ländern.

Gemalto ist ein integraler Bestandteil der entstehenden digitalen Gesellschaft. Milliarden von Menschen weltweit wollen heute überall, jederzeit und uneingeschränkt kommunizieren, reisen, einkaufen, Bankgeschäfte erledigen, unterhalten werden oder arbeiten – und das so einfach, angenehm und sicher wie möglich. Gemalto erfüllt die wachsenden Anforderungen an individuelle mobile Serviceleistungen, Identitätsschutz, sichere Zahlungslösungen, authentifizierte Onlinedienste, Zugang zu Cloud-Computing, moderne Transportlösungen, M2M-Kommunikationslösungen sowie elektronische Gesundheits- und Behördendienste.

Gemalto entwickelt sichere Softwarelösungen zur Ausführung auf vertrauenswürdigen Geräten, die das Unternehmen selbst konzipiert und personalisiert. Während des gesamten Lebenszyklus verwaltet Gemalto diese Geräte, die darauf enthaltenen vertraulichen Daten sowie die ermöglichten Services. Durch kontinuierliche Innovationen ermöglicht es Gemalto seinen Kunden, attraktive Angebote für das digitale Leben zu machen. Die Endanwender profitieren vom Komfort und der Sicherheit dieser Lösungen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.gemalto.com, www.justaskgemalto.com, blog.gemalto.com oder folgen Sie uns auf Twitter: @gemalto.

More Stories By Business Wire

Copyright © 2009 Business Wire. All rights reserved. Republication or redistribution of Business Wire content is expressly prohibited without the prior written consent of Business Wire. Business Wire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

CloudEXPO Stories
The challenges of aggregating data from consumer-oriented devices, such as wearable technologies and smart thermostats, are fairly well-understood. However, there are a new set of challenges for IoT devices that generate megabytes or gigabytes of data per second. Certainly, the infrastructure will have to change, as those volumes of data will likely overwhelm the available bandwidth for aggregating the data into a central repository. Ochandarena discusses a whole new way to think about your next-gen applications and how to address the challenges of building applications that harness all data types and sources.
Andi Mann, Chief Technology Advocate at Splunk, is an accomplished digital business executive with extensive global expertise as a strategist, technologist, innovator, marketer, and communicator. For over 30 years across five continents, he has built success with Fortune 500 corporations, vendors, governments, and as a leading research analyst and consultant.
Extreme Computing is the ability to leverage highly performant infrastructure and software to accelerate Big Data, machine learning, HPC, and Enterprise applications. High IOPS Storage, low-latency networks, in-memory databases, GPUs and other parallel accelerators are being used to achieve faster results and help businesses make better decisions. In his session at 18th Cloud Expo, Michael O'Neill, Strategic Business Development at NVIDIA, focused on some of the unique ways extreme computing is being used on IBM Cloud, Amazon, and Microsoft Azure and how to gain access to these resources in the cloud... for FREE!
CI/CD is conceptually straightforward, yet often technically intricate to implement since it requires time and opportunities to develop intimate understanding on not only DevOps processes and operations, but likely product integrations with multiple platforms. This session intends to bridge the gap by offering an intense learning experience while witnessing the processes and operations to build from zero to a simple, yet functional CI/CD pipeline integrated with Jenkins, Github, Docker and Azure.
"We do one of the best file systems in the world. We learned how to deal with Big Data many years ago and we implemented this knowledge into our software," explained Jakub Ratajczak, Business Development Manager at MooseFS, in this SYS-CON.tv interview at 20th Cloud Expo, held June 6-8, 2017, at the Javits Center in New York City, NY.