Welcome!

Cloud Expo Authors: Pat Romanski, Roger Strukhoff, Mike Kavis, Xenia von Wedel, Elizabeth White

News Feed Item

Cisco und AGT gehen eine globale strategische Allianz im Bereich Smart City ein, um die Absicherung und Verwaltung von Städten grundlegend zu verändern

-- Mit Lösungen für städtische Bereiche erwacht das Internet of Everything zum Leben

NEW YORK, 5. Februar 2014 /PRNewswire/ -- Das im IT-Bereich weltweit führende Unternehmen Cisco und AGT International, ein weltweit führender Lösungsanbieter für städtische Bereiche, kündigten heute eine globale strategische Allianz im Bereich Smart City an, in deren Rahmen das immense Potenzial des Internet of Everything (IoE) künftig voll ausgeschöpft wird. Maßgeblich sind dabei Edge-Analytik sowie Cloud-Technologien, die die Absicherung und Verwaltung von Städten dramatisch verändern werden.

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140205/DC59194LOGO-a)

(Logo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20140205/DC59194LOGO-b)

In Kombination mit intelligenter Netzwerktechnik, virtualisierter EDV und Videoverwaltungssoftware von Cisco werden die Smart-City-Softwareplattform, der Sensor-Gateway und die Analysewerkzeuge von AGT eine kostengünstige und effiziente Bereitstellung verschiedener Services ermöglichen, die das bürgerliche Leben Tag für Tag bereichern und zudem das städtische Dienstleistungsangebot aufwerten – vom Transport- und Gesundheitswesen über die Versorgungsinfrastruktur bis hin zur Katastrophenbereitschaft und persönlichen Sicherheit.

Wim Elfrink, Executive Vice President sowie Industry Solutions und Chief Globalisation Officer bei Cisco, erklärte: „Heutzutage sind 99 Prozent der physischen Welt nicht mit dem Internet verbunden. Städte sind jedoch das Epizentrum des Internet of Everything. Hier können Menschen, Gegenstände, Daten und Prozesse miteinander vernetzt werden, um neue und erstaunliche Mehrwerte zu generieren. Man denke nur an die vielfältigen Möglichkeiten. Dies ist eine Vision, die wir durch die einzigartige Kombination von Ciscos unerreichter Netzwerk- und Computing-Technologie mit AGTs hochmoderner Smart-Cities-Plattform hier und heute realisieren können. Als anerkannter Marktführer bei Software- und Analyselösungen, die das Leben Tag für Tag verbessern, ist AGT für uns ein idealer Partner, um die Verwaltung von Städten grundlegend zu verändern."

Mati Kochavi, der CEO von AGT, erklärte: „Durch die Allianz zwischen Cisco und AGT wird man urbane Ökosysteme, die augenblicklich eine dramatische Wachstumsentwicklung durchlaufen und mit begrenzten Ressourcen zurechtkommen müssen, künftig in ihrer Gesamtheit betrachten können. Diese Möglichkeit ergibt sich aus der Integration von Informationen aus dem Internet of Everything und der völlig neuartigen Nutzung von Daten. Da das Internet of Everything die Entwicklung von Lösungen ermöglicht, mit deren Hilfe Wachstum besser gesteuert und den Bedürfnissen der Bürger besser Rechnung getragen werden kann, wird es die Städte der Neuzeit in großartige Städte der Zukunft verwandeln. Cisco und AGT werden ihre Vision, das immense Potenzial urbaner Zentren in aller Welt voll auszuschöpfen, im Zuge dieser Allianz verwirklichen. Gemeinsam werden wir Städten die Möglichkeit bieten, etwaige Bedrohungen für Bürger und Eigentum im Voraus zu erkennen und vorbeugende Maßnahmen zu treffen, das Leben effizienter, sicherer und angenehmer zu machen und unsere Städte wirklich nachhaltig zu gestalten."

Rob Lloyd, Leiter der Sparte Development and Sales bei Cisco, erklärte: „Die Allianz zwischen Cisco und AGT ist weit mehr, als nur eine simple Kooperationsvereinbarung. Gemeinsam können Cisco und AGT die Entwicklung städtischer Cloud-Lösungen wie kein Zweiter vorantreiben. Durch die Kombination fortschrittlichster Technologien mit einer fundierten Kenntnis der sich ständig verändernden Anforderungen von Städten können wir die Bereitstellung städtischer Services grundlegend verändern."

Ruthbea Yesner Clarke, weltweite Forschungsleiterin des IDC-Programms Smart Cities Strategies, erklärte: „Smart Cities werden künftig auf kommunaler Ebene weltweit Realität sein. Mit allgegenwärtigen Kommunikationsnetzen, flächendeckend verteilter Sensor- und Funktechnik sowie intelligenten Managementsystemen werden diese Städte bestehende und zukünftige Herausforderungen bewältigen und erstaunliche neue Services entwickeln."

Bei dieser Lösung, die auf der hochmodernen urbanen Managementplattform von AGT aufbaut, kommen zahlreiche Mess- und Analysetechnologien wie etwa Video- und Klanganalysen zum Einsatz. Weitere Merkmale sind Social-Media-Engagement, Systeme zur KFZ-Kennzeichen- und Gesichtserkennung, mobiles Crowdsourcing sowie mobile Anwendungen für städtische Angestellte, intelligente Entsorgungskonzepte und weitere Ressourcen. Bei seiner mit der Cisco Unified Computing System™-Technologie betriebenen City-Fusion-Plattform setzt AGT auf Big-Data-Analysen, um die Zahl der Fehlmeldungen zu senken und Vorkommnisse besser erkennen zu können. Durch den gemeinsamen Zugriff auf eine einheitliche Plattform, Infrastruktur und Verwaltung können Behörden insbesondere im Fall von Budgetkürzungen effizienter und kosteneffektiver arbeiten. All diese Vorteile lassen sich in einem dezentralen Stadtverwaltungsmodell realisieren, bei dem die Autonomie der Behörden gewahrt und die gemeinschaftliche Nutzung und Wiederverwendung maximiert wird.

Lösungen, mit denen Städte völlig neue Wege gehen

Die ersten Lösungen werden Mitte des Jahres 2014 erhältlich sein und sich zunächst auf zwei Kernbereiche konzentrieren:

  • Eine Lösung für das Verkehrsmanagement, die das verkehrsbezogene Situationsbewusstsein in Echtzeit erhöht und so Vorkommnisse im Straßenverkehr erkennt, auf diese reagiert und aus der Welt schafft. Mit Liveaufnahmen von Einsatzorten inklusive Videoanalytik, magnetischen Funksensoren in der Fahrbahn, KFZ-Kennzeichenlesern, sozialen Medien, fortschrittlichen Verkehrsprognosemodellen und entsprechenden Alternativstrategien wird diese Lösung die Erkennung von Vorkommnissen umfassend begünstigen. Neben der behördenübergreifenden Nutzung von Videomaterial ermöglicht das System auch eine zeitliche Analyse der Häufigkeit bestimmter Vorfälle. Die Lösung betrifft ein weltweites Problem: Laut Angaben des Texas A&M Transportation Institute verursachen Verkehrsstaus aufgrund verlorener Zeit und vergeudetem Kraftstoff allein in den USA jährliche Kosten in Höhe von 121 Milliarden USD.
  • Mit einer urbanen Sicherheitslösung können Städte Betriebs- und Sicherheitsstörungen vorhersagen, sich entsprechend vorbereiten, auf Vorfälle reagieren und gezielte Gegenmaßnahmen einleiten, da verdächtige Aktivitäten noch schneller erkannt werden. Behoben werden die Vorkommnisse mithilfe von Software, die neben einer Vielzahl verschiedener Sensoren auch städtische Daten sowie visuelle Informationen und Social-Media-Inhalte auswertet. Zur Automatisierung und Visualisierung der jeweiligen Situation und zur Empfehlung geeigneter Gegenmaßnahmen werden bei der Lösung verschiedene Analysewerkzeuge zum Einsatz kommen.

Weitere Lösungen, die es künftig zu entwickeln und auf den Markt zu bringen gilt, werden speziell für kritische Infrastrukturen auf Stadt- und Landesebene wie etwa für Flughäfen, Bahnhöfe und Stadien konzipiert sein.

Das Angebot von Cisco und AGT wird zunächst als On-Premise-Lösung erhältlich sein, die im Laufe der Zeit von einem cloudbasierten „Software as a Service"-Modell abgelöst wird. Diese Modelle sind flexibel anpassbar und für eine Vielzahl verschiedener Anforderungen und Budgets auf Kundenseite geeignet. Im Rahmen der Vereinbarung hat sich AGT auf Cisco als Cloud-Anbieter für seine städtischen Cloud-Lösungen festgelegt.

Zur Umsetzung dieser Lösungen werden AGT und Cisco auf die Integration der Video-Management-Technologie Cisco® VSM setzen und Ciscos führende Kamerareihe künftig über die City-Plattform von AGT unterstützen. Auf diese Weise entstehen hochskalierbare integrierte Lösungen, die mittels eines einzigen Systems auf Hunderttausende Sensoren zugreifen können. Die im Rahmen der Allianz vorgesehenen Integrationsmaßnahmen der beiden Unternehmen werden nach und nach realisiert. Darüber hinaus werden die Unternehmen Forschungs- und Entwicklungslabors einrichten, um die integrierten Lösungen zur Unterstützung der Kunden ausgiebigen Tests zu unterziehen.

„Das städtische Wachstum wird derzeit auf 10.000 Menschen pro Stunde beziffert", so Elfrink. „Mithilfe des Internet of Everything und fortschrittlicher Analytik können wir diese Herausforderung in eine Chance verwandeln, das urbane Leben zu revolutionieren."

Kochavi ergänzte: „Es geht darum, eine Welt mit mehr Sicherheit und Wohlstand zu schaffen – und zwar nicht für einen kleinen Kreis, sondern für alle."

Informationen zu Cisco
Cisco (NASDAQ: CSCO) ist im IT-Bereich weltweit führend. Das Unternehmen unterstützt Geschäftskunden bei der Wahrnehmung zukünftiger Chancen und stellt dabei immer wieder unter Beweis, dass großartige Dinge passieren können, wenn bis dato unvernetzte Teile der Welt mit dem Internet verbunden werden. Stets aktuelle Neuigkeiten erhalten Sie auf http://thenetwork.cisco.com.

Informationen zu AGT International
AGT International ist ein Technologieunternehmen in Privatbesitz mit Firmenzentrale in Zürich (Schweiz). AGT bietet leistungsstarke Softwarelösungen für Analyse- und Prognosezwecke, die mit einer Vielzahl verschiedener Geräte und Sensoren vernetzt werden, darunter auch mit sozialen Medien. Mithilfe dieser Lösungen, bei denen die Investitionsrentabilität immer an erster Stelle steht, können Kunden die Welt räumlich erfassen, komplexe Umgebungen analysieren und Ereignisse vorhersagen.

Cisco sowie das Cisco-Logo sind in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern Marken bzw. eingetragene Marken von Cisco und/oder dessen Tochtergesellschaften. Eine Übersicht der Cisco-Marken finden Sie auf www.cisco.com/go/trademarks. An dieser Stelle genannte Marken von Drittparteien sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer. Die Verwendung des Begriffs „Partner" impliziert keinesfalls, dass zwischen Cisco und einem anderen Unternehmen eine partnerschaftliche Beziehung besteht.

More Stories By PR Newswire

Copyright © 2007 PR Newswire. All rights reserved. Republication or redistribution of PRNewswire content is expressly prohibited without the prior written consent of PRNewswire. PRNewswire shall not be liable for any errors or delays in the content, or for any actions taken in reliance thereon.

Cloud Expo Breaking News
Next-Gen Cloud. Whatever you call it, there’s a higher calling for cloud computing that requires providers to change their spots and move from a commodity mindset to a premium one. Businesses can no longer maintain the status quo that today’s service providers offer. Yes, the continuity, speed, mobility, data access and connectivity are staples of the cloud and always will be. But cloud providers that plan to not only exist tomorrow – but to lead – know that security must be the top priority for the cloud and are delivering it now. In his session at 14th Cloud Expo, Kurt Hagerman, Chief Information Security Officer at FireHost, will detail why and how you can have both infrastructure performance and enterprise-grade security – and what tomorrow's cloud provider will look like.
The social media expansion has shown just how people are eager to share their experiences with the rest of the world. Cloud technology is the perfect platform to satisfy this need given its great flexibility and readiness. At Cynny, we aim to revolutionize how people share and organize their digital life through a brand new cloud service, starting from infrastructure to the users’ interface. A revolution that began from inventing and designing our very own infrastructure: we have created the first server network powered solely by ARM CPU. The microservers have “organism-like” features, differentiating them from any of the current technologies. Benefits include low consumption of energy, making Cynny the ecologically friendly alternative for storage as well as cheaper infrastructure, lower running costs, etc.
Cloud backup and recovery services are critical to safeguarding an organization’s data and ensuring business continuity when technical failures and outages occur. With so many choices, how do you find the right provider for your specific needs? In his session at 14th Cloud Expo, Daniel Jacobson, Technology Manager at BUMI, will outline the key factors including backup configurations, proactive monitoring, data restoration, disaster recovery drills, security, compliance and data center resources. Aside from the technical considerations, the secret sauce in identifying the best vendor is the level of focus, expertise and specialization of their engineering team and support group, and how they monitor your day-to-day backups, provide recommendations, and guide you through restores when necessary.
Web conferencing in a public cloud has the same risks as any other cloud service. If you have ever had concerns over the types of data being shared in your employees’ web conferences, such as IP, financials or customer data, then it’s time to look at web conferencing in a private cloud. In her session at 14th Cloud Expo, Courtney Behrens, Senior Marketing Manager at Brother International, will discuss how issues that had previously been out of your control, like performance, advanced administration and compliance, can now be put back behind your firewall.
Cloud scalability and performance should be at the heart of every successful Internet venture. The infrastructure needs to be resilient, flexible, and fast – it’s best not to get caught thinking about architecture until the middle of an emergency, when it's too late. In his interactive, no-holds-barred session at 14th Cloud Expo, Phil Jackson, Development Community Advocate for SoftLayer, will dive into how to design and build-out the right cloud infrastructure.
The revolution that happened in the server universe over the past 15 years has resulted in an eco-system that is more open, more democratically innovative and produced better results in technically challenging dimensions like scale. The underpinnings of the revolution were common hardware, standards based APIs (ex. POSIX) and a strict adherence to layering and isolation between applications, daemons and kernel drivers/modules which allowed multiple types of development happen in parallel without hindering others. Put simply, today's server model is built on a consistent x86 platform with few surprises in its core components. A kernel abstracts away the platform, so that applications and daemons are decoupled from the hardware. In contrast, networking equipment is still stuck in the mainframe era. Today, networking equipment is a single appliance, including hardware, OS, applications and user interface come as a monolithic entity from a single vendor. Switching between different vendor'...
More and more enterprises today are doing business by opening up their data and applications through APIs. Though forward-thinking and strategic, exposing APIs also increases the surface area for potential attack by hackers. To benefit from APIs while staying secure, enterprises and security architects need to continue to develop a deep understanding about API security and how it differs from traditional web application security or mobile application security. In his session at 14th Cloud Expo, Sachin Agarwal, VP of Product Marketing and Strategy at SOA Software, will walk you through the various aspects of how an API could be potentially exploited. He will discuss the necessary best practices to secure your data and enterprise applications while continue continuing to support your business’s digital initiatives.
You use an agile process; your goal is to make your organization more agile. What about your data infrastructure? The truth is, today’s databases are anything but agile – they are effectively static repositories that are cumbersome to work with, difficult to change, and cannot keep pace with application demands. Performance suffers as a result, and it takes far longer than it should to deliver on new features and capabilities needed to make your organization competitive. As your application and business needs change, data repositories and structures get outmoded rapidly, resulting in increased work for application developers and slow performance for end users. Further, as data sizes grow into the Big Data realm, this problem is exacerbated and becomes even more difficult to address. A seemingly simple schema change can take hours (or more) to perform, and as requirements evolve the disconnect between existing data structures and actual needs diverge.
SYS-CON Events announced today that SherWeb, a long-time leading provider of cloud services and Microsoft's 2013 World Hosting Partner of the Year, will exhibit at SYS-CON's 14th International Cloud Expo®, which will take place on June 10–12, 2014, at the Javits Center in New York City, New York. A worldwide hosted services leader ranking in the prestigious North American Deloitte Technology Fast 500TM, and Microsoft's 2013 World Hosting Partner of the Year, SherWeb provides competitive cloud solutions to businesses and partners around the world. Founded in 1998, SherWeb is a privately owned company headquartered in Quebec, Canada. Its service portfolio includes Microsoft Exchange, SharePoint, Lync, Dynamics CRM and more.
The world of cloud and application development is not just for the hardened developer these days. In their session at 14th Cloud Expo, Phil Jackson, Development Community Advocate for SoftLayer, and Harold Hannon, Sr. Software Architect at SoftLayer, will pull back the curtain of the architecture of a fun demo application purpose-built for the cloud. They will focus on demonstrating how they leveraged compute, storage, messaging, and other cloud elements hosted at SoftLayer to lower the effort and difficulty of putting together a useful application. This will be an active demonstration and review of simple command-line tools and resources, so don’t be afraid if you are not a seasoned developer.
SYS-CON Events announced today that BUMI, a premium managed service provider specializing in data backup and recovery, will exhibit at SYS-CON's 14th International Cloud Expo®, which will take place on June 10–12, 2014, at the Javits Center in New York City, New York. Manhattan-based BUMI (Backup My Info!) is a premium managed service provider specializing in data backup and recovery. Founded in 2002, the company’s Here, There and Everywhere data backup and recovery solutions are utilized by more than 500 businesses. BUMI clients include professional service organizations such as banking, financial, insurance, accounting, hedge funds and law firms. The company is known for its relentless passion for customer service and support, and has won numerous awards, including Customer Service Provider of the Year and 10 Best Companies to Work For.
Chief Security Officers (CSO), CIOs and IT Directors are all concerned with providing a secure environment from which their business can innovate and customers can safely consume without the fear of Distributed Denial of Service attacks. To be successful in today's hyper-connected world, the enterprise needs to leverage the capabilities of the web and be ready to innovate without fear of DDoS attacks, concerns about application security and other threats. Organizations face great risk from increasingly frequent and sophisticated attempts to render web properties unavailable, and steal intellectual property or personally identifiable information. Layered security best practices extend security beyond the data center, delivering DDoS protection and maintaining site performance in the face of fast-changing threats.
From data center to cloud to the network. In his session at 3rd SDDC Expo, Raul Martynek, CEO of Net Access, will identify the challenges facing both data center providers and enterprise IT as they relate to cross-platform automation. He will then provide insight into designing, building, securing and managing the technology as an integrated service offering. Topics covered include: High-density data center design Network (and SDN) integration and automation Cloud (and hosting) infrastructure considerations Monitoring and security Management approaches Self-service and automation
In his session at 14th Cloud Expo, David Holmes, Vice President at OutSystems, will demonstrate the immense power that lives at the intersection of mobile apps and cloud application platforms. Attendees will participate in a live demonstration – an enterprise mobile app will be built and changed before their eyes – on their own devices. David Holmes brings over 20 years of high-tech marketing leadership to OutSystems. Prior to joining OutSystems, he was VP of Global Marketing for Damballa, a leading provider of network security solutions. Previously, he was SVP of Global Marketing for Jacada where his branding and positioning expertise helped drive the company from start-up days to a $55 million initial public offering on Nasdaq.
Performance is the intersection of power, agility, control, and choice. If you value performance, and more specifically consistent performance, you need to look beyond simple virtualized compute. Many factors need to be considered to create a truly performant environment. In his General Session at 14th Cloud Expo, Marc Jones, Vice President of Product Innovation for SoftLayer, will explain how to take advantage of a multitude of compute options and platform features to make cloud the cornerstone of your online presence.